gesudelt (880)

Nach 20 Jahren ist schier nichts mehr vorhanden ... Puh. [880]
Der Floh im Kopf hat mittags gegoogelt ... ob's wohl ein Neujahrsvorsatz wird? Lieber nicht, sonst wird nichts draus ;) [879]
Floh im Kopf, der fleißig hüpft. Was mach' ich mit dem nur? [878]

Feine Post gab's aus der Schweiz. Dachte mir doch, dass ich die Zollaufkleber kenne ... Das Buch der  ... [877] 
Der schönste Satz seit langem: "Ich bin nicht nachtragend gegenüber dem Leben." by  [876]
Elektrische Aufziehhilfe für mechanische Uhren. 
Faszinierend. [875]
Wenn ich die Töne richtig deute, gibt es dieses Jahr ein Weihnachtslied für zwei Bässe. K1 schreibt Noten für K2 und erklärt fleißig. [874]
W-Lan- und Kommunikations-Container in Ostfildern (Scharnhauser Park) - (nicht nur) für Geflüchtete. [873]
Und wieder einmal Anleitung und Inhalt eines LEGO-Kastens annähernd gleichmäßig auf 24 Tütchen verteilen. [872]
Je mehr ich eine Situation als Ist-Zustand akzeptiere und nicht dagegen kämpfe, desto effektiver kann ich handeln, um sie zu verändern. [871]
Tiefstehende Sonne trifft auf Fundraiser während der Teepause im Büro. [870] 
Der tägliche, hocherfreuliche Unterschriftsmarathon ... danke all den Spendern von , welche so wirksam helfen. [869]
Ob's die Anwaltskanzleien wirklich gab, deren Nummern wir uns bei Wackersdorf- und G7-Demos auf den Handrücken schrieben? [868]
Hagebutten-Gewirr.  "Zerzaust", KW 48/16 [867]
In 20 Wochen ist Ostern - zählte der Kurze gerade nach.  zum Montag. [868]
Keiner unserer Gedanken ist real. Es sind nur Worte, nichts als Worte. Erst unser Handeln lässt sie zu Wirklichkeit werden. [867]
Ich bräuchte jetzt noch ein Rezept, in welchem Mandelschalen verwendet werden. [866] 
Das Kirchenjahr beginnt - frohen 1. Advent. [865]
Müde auf dem Fußboden sitzend liegen beide Jungs an und auf mir und erzählen vom Tag. [864]
22-Uhr-Ritual ... Spülmaschine ausräumen, Frühstücks- und Vesper-Zubehör bereitstellen, Mittagessen für den Großen vorbereiten ... [863]
Niesend die erste Weihnacht-CD von K2 begleiten. Und die Liedreihenfolge ist unverändert im Kopf. [862]
Guten Start in den Morgen. Der heutige Tag kommt nie wieder! [861] 
Feuer machen mit einem Magnesiumstab, Metallschaber und Baumwollwatte. [860]
Aufwändiger als erwartet, für den digitalen Nachlass alle Accounts und Zugänge nachvollziehbar zusammenzuschreiben. [859]
Als Eltern drängen wir Kinder zum zukunftsorientierten Leben. Und als Erwachsene lernen wir mühselig wieder in der Gegenwart zu leben. [858]
Noch ein Tee zum Endspurt vor dem Wochenende. [857]
Ignorieren = akzeptieren, dass etwas da ist, es nicht beachten. 
Verdrängen = mit etwas kämpfen, bewusstes in den Hintergrund schieben. [856]
Manche Philosophen sind schon schwer zu lesen. 
Aber versuch' erst mal nach einer Philosophie zu leben ... [845]
Vier Stunden Verhandlung - genug für heute.  [844] 
Ich selbst bin die beste Hilfskraft meiner Angreifer. Ich unterschätze mich und das bedeutet schon ein Überschätzen der anderen. (Kafka) [843]
Basis des Effektiven Altruismus ist die Prämisse, dass Geld knapp ist. Er ignoriert unpolitisch die Verteilungsfrage. [842]
In japanischen Buchhandlungen stehen die Werke häufig nach männlichen und weiblichen Autoren getrennt. - Haruki Murakami - [841]

Kommentar verfassen