Permalink

0

Datenschutz

Die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) wird ab 25. Mai 2018 kommen. Nachdem es in etwa soviele Meinungen zur Ausgestaltung einer rechtssicheren Datenschutzerklärung gibt wie Jurist*innen, habe ich mich einfach für eine entschieden. Sie ist anhand vorgegebener Felder sehr schnell erstellt und der Code lässt sich leicht auf eine Seite kopieren. Diese muss dann entweder im Header oder Footer erscheinen, so dass sie – wie das Impressum – von jeder beliebigen Blogseite her sichtbar ist. Denn die Blog-Besucher*innen kommen ja nicht immer über die Startseite …

Mein Tipp:

https://datenschutz-generator.de/ von RA. Dr. Schwenke.

Kleiner Nachtrag: Im Blog von HostEurope gibt es einen aktuellen Artikel, welcher diverse Datenschutzerklärungs-Generatoren vorstellt.

https://blog.hosteurope.de/blog/datenschutzerklaerung-die-besten-online-tools/

Nachtrag 2: Wer verhindern will, dass seine Datenschutzseite über eine Textbaustein-Suche gefunden wird, kann sie einfach so einrichten, dass sie von Suchmaschinen nicht gefunden wird. Mit dem Plugin Yoast SEO geht das sehr einfach. Auf der Seite https://axelschaumann.de/seiten-einer-website-nicht-indexieren/ ist das ganz gut beschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.